Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet. Durch die Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

  • slide2.png

POP ART! - Ausstellung 2012

 

vorlage banner 2012

 

Mit großem medialem Echo wurde die von stART-styrian ART iniziierte und gestaltete Ausstellung POP ART im Schloss Piber am Bundesgestüt am Freitag, 1. Juni 2012 eröffnet.

Nach dem Erfolg der Ausstellung MYTHISCH! 2012 entschloss sich das Team um Heinz Bozic und Mag. Georg Jandl zu einer Neuauflage, mit einer publikumswirksa-men Thematik.

Bekannte Kunstwerke von Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Robert Rauschenberg, über Mel Ramos, bis hin zu James Rizzi und Keith Haring wurden in der Ausstellung gezeigt.

Um dem kunstinteressierten Publikum die Möglichkeit einer intensiven Beschau zu geben, fand statt einer meist üblichen Vernissage, ein Tag der offenen Tür in der Zeit von 16.00 bis 20.00 Uhr statt und der Besucherstrom gab den Initiatoren recht.

Fernsehteams von ORF bis hin zu Kabel 3, hatten die Werkschau bereits im Vorfeld in Beiträgen festgehalten und präsentierten die großartigen Kunstwerke aus der Wiener Peter Infeld Sammlung medial.

stART-styrian ART Geschäftsführer und Kurator Mag. Georg Jandl führten das Publikum fachkompetent, pointiert und mit Esprit durch die Ausstellung und erläuterten warum und wie es zum Ausstellungsthema gekommen war.

Landesrätin Elisabeth Grossmann, Vizebürgermeister Mag. Helmut Linhart und Kulturstadtrat Walter Stückler aus Köflach, Angelika und Otto Kresch wanderten mit dem Premierenpublikum interessiert durch die Ausstellung und der Überraschungsgast Prof. Gerhard Kisser – Kurator der Peter Infeld Sammlung in Wien – gab so manches Ausstellungs-Bonmot zum Besten und zeigte sich von Piber begeistert.

„Ziel ist es, den Besucherinnen und Besuchern aus dem In- und Ausland die Gelegenheit zu geben, sich selbst ein Bild dieser so prägnanten Kunstepoche der POP ART zu machen, den Star- und Warenkult dieser Zeit zu hinterfragen und vielleicht auch festzustellen, dass Vielen was Andy Warhol wahrscheinlich plakativ gemeint hatte, heute mehr Berechtigung als damals hat “, so Kurator Mag. Georg Jandl.

Bei Getränken und Smalltalk wurde noch lange nach Ausstellungsschluss über Kunst und Kultur von den Premierengästen angeregt diskutiert und philosophiert.

Ein besonderer Dank ist vor allem dem Kurator Prof. Gerhard Kisser der Sammlung Infeld, der Spanischen Hofreitschule, dem Arbeitsmarktservice Steiermark und Voitsberg, dem Land Steiermark, der Trägergesellschaft St:WUK, dem Europäischen Landwirtschaftsfonds Leader, den zahlreichen Sponsoren, dem Rundfunk, der Presse, den vielen Unterstützern, dem Vorstand und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von stART-styrian ART auszusprechen, ohne die diese einzigartige Ausstellung in unserer Region nicht möglich gewesen wäre, so Geschäftsführer Heinz Bozic.

Mit der Ausstellung „Pop ART“ in Piber gelang den Verantwortlichen von stART-styrian ART sicherlich das „Ausstellungs-Highlight“ des Jahres 2012 in der Region. Das große Interesse, das heuer speziell bei der Jugend und durch die Schulen – über 2.000 Schülerinnen und Schüler - registriert wurde, lässt die Verantwortlichen optimistisch in die Zukunft blicken. Insgesamt besuchten rund 6.000 Kunstinteressierte die Ausstellung.

 

ZUM HAUPTMENÜ
banner bot 2012 update